Fulminante Leistungsschau der Spritzgießtechnik
18 Live-Demonstrationen und drei Neuheiten

Das Competence Forum am 6. und 7. Juni bei KraussMaffei in München steht bei der Spritzgießtechnik ganz unter dem Leitgedanken "Intelligente Materialien mit intelligenten Maschinen verarbeiten.“ Mit insgesamt 18 Spritzgießmaschinen, darunter drei absolute Neuheiten, demonstriert KraussMaffei seine Expertise für eine Vielzahl an Anwendungen und Branchen.

Text Petra Rehmet  Fotos KraussMaffei

Besucher können die Premieren der PX 25 und PX 320 verfolgen, die den Schließkraftbereich der vollelektrischen Maschinenbaureihe nach unten und oben erweitern. Erstmals in Europa wird die neue GX Speed zu sehen sein, die ihre Stärken im Bereich großer Verpackungs- und Logistiklösungen ausspielt. Die GX 650 Speed fertigt einen 400 ml großen Popcorn-Flower-Cup in Knitteroptik. Eine weitere GX 400 produziert Fittings aus PP in einem 10-fach Werkzeug. Besonders interessant: Das Entformen mit innovativer Kulissenführung, 6-Achs-Roboter mit Hightech-Greifer und integrierter Angussentsorgung.

Weltneuheit DCIM

Die CX-Baureihe kommt mit der Weltneuheit DCIM. DCIM steht für "Direct Compounding Injection Molding“ und meint damit das Compoundieren mittels Einschneckenextruder direkt an einer Maschine mit kleinerer Schließeinheit. Damit ergänzt DCIM den bislang bewährten IMC-Compounder, der vor allem für größere Schussgewichte geeignet ist. Kunden können ihr Material so selbst mit Additiven, Füllstoffen oder Fasern kombinieren oder compoundieren und erheblich Kosten sparen.

Spritzgießen mit integrierten Glashohlkugeln

Ein weiterer Höhepunkt auf dem Competence Forum ist die Verarbeitung von Glashohlkugeln von 3M auf einer MX 1600-12000. Mit diesem Material lassen sich gezielt Hohlräume in die Compounds einbringen und die Dichte reduzieren. Das minimiert das Gewicht und bietet viel Potenzial für den automobilen Leichtbau oder für isolierende Eigenschaften im Bau. Die in die MC6 Steuerung integrierte FlexFlow-Heißkanalsteuerung des Partners HRS Flow sorgt dabei für eine perfekt ausbalancierte Kaskadenabstimmung. Das Ergebnis sind hochwertige Bauteile frei von Bindenähten, die sich anschließend direkt lackieren oder galvanisieren lassen.

Der auf einer MX 1600 laufende Spoiler glänzt durch reduziertes Gewicht und eine makellose, lackierfähige Oberfläche

Neuer Glasfaserdirekteinzug

Neue Möglichkeiten für den glasfaserverstärkten Leichtbau demonstriert der neue Glasfaserdirekteinzug GFE. Dabei zieht die Schnecke selbst die Rovings ein und bricht sie in der gewünschten Länge. Die mechanische Festigkeit ist dadurch höher als bei herkömmlichen LGF-Granulaten. Gäste des Competence Forums dürfen dies selbst anhand der hergestellten Prüfkörper für Zug- und Bindenahtfestigkeit sowie Kerbschlagzähigkeit testen.

Weitere Highlights der KraussMaffei Spritzgießtechnik auf dem Competence Forum sind die Silikonverarbeitung (Flüssig- und Feststoffsilikon), der thermoplastische Leichtbau mit der FiberForm-Technologie sowie ColorForm-Anwendungen mit Piano Black.