Jetzt noch schneller: NETSTAL ELION
Eine Baureihe auf der Überholspur

Schnell, schneller, am schnellsten – durch eine Anpassung des Schließeinheiten-Reglers wurden für die Modelle der NETSTAL ELION Baureihe signifikante Optimierungen der Trockenlaufzeit erzielt. Im Produktiveinsatz kann der Ausstoß weiter gesteigert werden.

Text Michael Birchler  Fotos NETSTAL

Im High-Performance-Segment steht die Produktmarke NETSTAL für besonders schnelle, präzise und zuverlässige Spritzgießmaschinen. Diese Positionierung ergibt sich maßgeblich aus dem vom Standard abweichenden Engineering und dem perfektionistischen Blick fürs Detail. NETSTAL-Maschinen werden gebaut, um viele Jahre zuverlässig und unter hoher Belastung perfekte Ergebnisse zu liefern.

NETSTAL ELION
NETSTAL ELION
Die Trockenlaufzeiten wurden über die gesamte Modellpalette um bis zu 0.2 Sekunden verkürzt.

Die 2004 eingeführte ELION-Baureihe ist ein Beleg dafür: Mit einem horizontal angeordneten Servomotor wird der zentral positionierte 5-Punkt-Doppelkniehebel der NETSTAL ELION besonders dynamisch und zugleich harmonisch in Bewegung gesetzt. Kein anderer Hersteller verwendet diese anspruchsvolle, aber hocheffiziente Hebelmechanik. Seit 15 Jahren überzeugt das ELION-Betätigungsprinzip mit höchster Geschwindigkeit, geringem Verschleiß und bester Energieeffizienz. Dies sind die benötigten Zutaten für die erfolgreiche Produktion von Verpackungen mit geringen Wandstärken, Getränkeverschlüssen oder medizinischen Verbrauchsartikeln.

Optimierung der Beschleunigungs- und Bremsrampe

Mit dem Release der aXos-Version 8.2.0 wurde nun für die NETSTAL ELION eine signifikante Reduktion der Trockenlaufzeit realisiert, indem wie auch bereits bei der NETSTAL ELIOS die neusten Erkenntnisse der Regelungstechnik eingearbeitet wurden. Das Update beinhaltet eine adaptive Optimierung der Beschleunigungs- und Bremsrampe für den Antrieb der Schließeinheit. Das Resultat: die maximale Fahrgeschwindigkeit wird jetzt noch schneller erreicht und kann einen Tick länger aufrechterhalten werden, bevor die bewegliche Formplatte harmonisch abgebremst und das Kniehebelwerk nahtlos in den Schließkraftaufbau übergeht.

Höhere Produktivität

Eine verkürzte Trockenlaufzeit allein bringt dem Anwender jedoch noch nicht viel. Der neue Regel-Algorithmus ist in der Lage, das potentielle Werkzeuggewicht basierend auf der eingestellten Einbauhöhe zu ermitteln und in die Regelung des Beschleunigungs- und Bremsvorganges mit einzubeziehen. Auf diese Weise kann die Bewegungszeit bei bestehende Applikationen mit der NETSTAL ELION reduziert werden. Der Kunde profitiert dank einer kürzeren Zykluszeit direkt von der höheren Ausstoßleistung – Die Gesamtanlageneffektivität kann weiter gesteigert werden

Plus 8100 Verschlüsse pro Stunde
Plus 8100 Verschlüsse pro Stunde
Für diesen 29/25 Verschluss kann der Ausstoß um 6.5 % gesteigert werden (96 Kavitäten, NETSTAL ELION 4200-2900)

Ansprechpartner:

Marcel Christen
marcel.christen@kraussmaffei.com