"Unsere Innovationspipeline ist gefüllt mit Ideen"
Interview mit Digital-Geschäftsführerin Nadine Despineux

Auf der K präsentierte KraussMaffei ein Feuerwerk an neuen digitalen Produkten. Im Interview spricht Nadine Despineux, Geschäftsführerin Digital & Service Solutions über die digitale Zukunft und über weitere Innovationen für die Kunststoffindustrie.

Text KraussMaffei  Fotos KraussMaffei
Nadine Despineux
Nadine Despineux
Geschäftsführerin Digital & Service Solutions bei KraussMaffei

ahead

Was stand für Sie in 2019 als Geschäftsführerin von Digital & Service Solutions an oberster Priorität? Und was wird für Sie im neuen Jahr wichtig sein?

Nadine Despineux

Im Jahr 2019 haben wir am Aufbau des Teams und an der Entwicklung unserer Digital- und Servicestrategie gearbeitet. Im Jahr 2020 werden wir unsere Strategie konsequent umsetzen - immer mit dem klaren Fokus auf die Wertschöpfung im Geschäft unserer Kunden - und den digitalen Wandel unseres Unternehmens fortsetzen.

ahead

Es ist etwa zwei Jahre her, seit KraussMaffei sein Maschinenleasing-Programm angekündigt hat. Können Sie uns einen Überblick über das heutige Programm verschaffen? Sind für 2020 weitere Finanzierungsalternativen geplant?

Nadine Despineux

Wir haben das Programm "Rent-it" vor etwa zwei Jahren mit der Idee eingeführt, unseren Kunden die Möglichkeit zu geben, Produktionskapazitäten zu mieten, anstatt die Maschinen zu kaufen oder zu besitzen. Dies war nur der erste Schritt in Richtung eines flexibleren Geschäftsmodells für unsere Kunden. Der nächste Schritt ist ein Pay-per-Use-Modell einzuführen, dies ist eine Art "Injection Molding as a Service". Das geht über jedes traditionelle Leasingmodell hinaus und ist ein datenbasiertes Asset-Management-Modell, das das Risiko unserer Kunden drastisch reduziert. Dieses Konzept wurde in Zusammenarbeit mit Kunden entwickelt und ist derzeit in ersten Pilotfällen realisiert.

ahead

Die K 2019 ist vorbei – KraussMaffei hat sich als Vorreiter der Digitalisierung in der Kunststoffindustrie positioniert. Was sind die nächsten Schritte?

Nadine Despineux

Unsere Innovationspipeline ist voll von Ideen und Konzepten, die sich im Prozess der Validierung befinden. Der große Vorteil im Digital- und Dienstleistungsgeschäft ist, dass die Zeit von der Idee bis zur Markteinführung viel kürzer ist als im traditionellen Geschäft. Sie können also neugierig und gespannt auf die nächsten Features sein.

ahead

Können Sie Ihre Digitalstrategie näher erläutern?

Nadine Despineux

Wir haben uns bewusst für eine Konzentration auf Digitalaktivitäten entschieden, um Kundennutzen zu schaffen. Das umfasst die gesamte Bandbreite, von der Weiterentwicklung unseres Maschinenangebots durch digitale Technologien wie unsere APC plus-Funktion. Darunter befinden sich auch eigenständige digitale Angebote zur Förderung des Maschinengeschäfts wie unsere neue socialProduction-App oder unser neuer digitaler B2B-Marktplatz polymore.

Die socialProduction-App
Die socialProduction-App
präsentierte KraussMaffei erstmals auf der K 2019.

ahead

Welche großen Vorteile bietet Ihnen diese Digitalstrategie?

Nadine Despineux

Der Maschinenbau ist und bleibt das Herzstück unseres Unternehmens. Der Bau der besten Maschinen wird uns jedoch nicht genug von unserer Konkurrenz unterscheiden. Wir sind fest davon überzeugt, dass neue Geschäftsmodelle und digitale Angebote der Schlüssel zu einem einzigartigen Kundenerlebnis sind. Und genau das ist es, was wir - als KraussMaffei - mit unserer Digitalstrategie anstreben: Einzigartige Kundenerlebnisse schaffen mit und für unsere Kunden.

ahead

Wo sehen Sie die Herausforderungen?

Nadine Despineux

Die Herausforderung für jedes erfolgreiche Ingenieurunternehmen - und mit 180 Jahren Erfahrung erst recht - ist die Veränderung im Mindset, der für die digitale Transformation notwendig ist. Dies beginnt mit dem Engagement des Managements und reicht bis hin zu einer ebenso starken Unterstützung der Mitarbeiter. Die digitale Transformation ist eine Reise von der wir fest überzeugt sind.