Reinraum-Umrüstung einer NETSTAL ELION in Rekordzeit
Dringende Unterstützung im Kampf gegen COVID-19

In nur 10 Tagen hat die KraussMaffei HighPerformance AG eine gebrauchte NETSTAL ELION 1750 von der Standardausführung in eine Reinraummaschine ISO 7 verwandelt. Die vollelektrische Spritzgießmaschine konnte der Weidmann Medical Technology AG innerhalb eines Monats kurzfristig geliefert werden, um den stark angestiegenen Bedarf für Verbrauchsartikeln für das COVID-19-Testing bedienen zu können.

Text Michael Birchler  Fotos KraussMaffei, Weidmann Medical Technology

Im Bereich der Humanmedizin wird die Polymerase-Ketten-Reaktion, kurz PCR, in vielen diagnostischen Fragestellungen angewendet. Insbesondere für die Diagnose und die Verlaufskontrolle von bakteriellen, viralen und parasitären Infektionserkrankungen ist das Laborverfahren unverzichtbar. Es liefert schnelle und besonders zuverlässige Ergebnisse, entscheidende Vorteile gegenüber anderen Testmethoden. Entsprechend kommt die PCR auch zum Nachweis einer COVID-19 Erkrankung zum Einsatz. Mit dem Ausbruch des neuen Coronavirus SARS-CoV-2 werden derzeit weltweit die PCR-Testkapazitäten massiv aufgestockt.

Hoher Bedarf
Hoher Bedarf
Im Zuge der Coronakrise werden mehr Diposables für PCR-Tests benötigt (Symbolbild)

Ramp-up der Produktionskapazitäten

Mit der steigenden Nachfrage nach COVID-19 Test-Kits war schnell ersichtlich, dass die vorhandenen Kapazitäten zur Herstellung der dafür benötigten Disposables wie Plates, Racks und Pipettenspitzen bald komplett ausgereizt sein werden. So auch bei der Schweizer Weidmann Medical Technology AG, die am Standort Bad Ragaz neben pharmazeutischen Primärverpackungen und medizintechnischen Komponenten für weltbekannte MedTech-Unternehmen qualitativ hochstehende Kunststoff-Verbrauchsartikel für die In-Vitro-Diagnostik produziert.

Bereits seit einigen Jahren produziert der Contract Manufacturer im Reinraum der Klasse ISO-7 auf einer NETSTAL ELION 1750-530 Deep-Well-Platten mit 48 Wells. Dabei handelt es sich um einen Verbrauchsartikel, der auf vollautomatischen Real-time-PCR Analysesystemen zur Vorbereitung von bis zu 48 Proben verwendet wird. Um den enorm gestiegenen Bedarf bedienen zu können, musste kurzfristig die Produktionsleistung verdoppelt werden. Zu diesem Zweck wurde zunächst ein bestehendes und selten genutztes Backup-Werkzeug im Technikum des im nahegelegenen Rapperswil ansässigen Ausbildungsunternehmen LIBS auf den baldigen Dauerbetrieb hin getestet und optimiert. Das LIBS verfügte über eine vollelektrische NETSTAL ELION mit identischer Schließeinheit, Spritzaggregat und Steuerung. Nach erfolgreicher Testphase wollte Weidmann diese Maschine übernehmen und möglichst schnell in Betrieb nehmen. Doch die Sache hatte einen kleinen Haken, denn die NETSTAL ELION des LIBS wurde im Jahr 2007 in Standardausführung beschafft. Ein absolutes No-Go für einen Betrieb, bei dem die komplette Spritzgießmaschine im Reinraum aufgestellt werden soll.

Ein eingespieltes Team
Ein eingespieltes Team
Zwei Mitarbeiter der Revision stimmen die letzten Handgriffe ab
Finale Prüfung
Finale Prüfung
Vor der Auslieferung wurde die NETSTAL ELION für die Reinraumzertifizierung kontrolliert

In Rekordzeit fit für Reinraumklasse ISO-7

So kam es, dass die betreffende NETSTAL ELION 1750-530 innerhalb kürzester Zeit sogar zweimal den Eigentümer wechselte. Zunächst wurde sie von der KraussMaffei HighPerformance AG vom LIBS zurückgekauft und am 17. April 2020 von Rapperswil nach Näfels transportiert. Im NETSTAL-Werk wurde sie einem 12-stündigen Dauertest unterzogen und im Anschluss vom erfahrenen Revisionsteam innerhalb von gerade einmal 10 Arbeitstagen so umgebaut, dass sie durch eine verringerte Partikelaustragung der geforderten Reinraumklasse ISO 7 entspricht. Bereits am 29. April erfolgte die Anlieferung bei Weidmann in Bad Ragaz. Nach der Inbetriebnahme im Reinraum stand sie wenige Tage später für die Produktion bereit. 

Umrüstungsmassnahmen von Standard- zu Reinraumaustattung

  • Umrüstung des Schutzverdecks
  • Reinraumkonforme Lackierung
  • Umbau des Kühlwasserkreislaufs
  • Kapselung der Schleppketten der Kühlwasserleitungen
  • Umbau des Elektroschranks
  • Anpassung der Plastifizierung
  • Finale Kontrolle für die Reinraumzertifizierung
Inbetriebnahme
Inbetriebnahme
Die NETSTAL ELION an ihrem neuen Aufstellort im Weidmann-Reinraum. Seit dem 8. Mai 2020 läuft die Produktion.

Beschleunigter Zertifizierungsprozess

Für die Kundin stellte diese Vorgehensweise eine optimale Lösung dar. Mit der revidierten Spritzgießmaschine verfügt die Weidmann Medical Technology AG nun über eine 1:1-Kopie der bereits bestehenden Anlage. Dadurch wird nicht nur ein beschleunigter Zertifizierungsprozess gewährleistet, auch das Bedienpersonal kann ohne zusätzliche Einweisung auf der neuen Anlage eingesetzt werden. NETSTAL-Produkte sind zudem besonders wertbeständig, weshalb die 13 Jahre alte Spritzgießmaschine nach der Revision im Prinzip als neuwertig zu betrachten ist.

Dank der langjährigen und partnerschaftlichen Beziehungen zwischen allen drei beteiligten Unternehmen, konnte dieses spannende Projekt innerhalb kürzester Zeit realisiert werden: Von der ersten Anfrage bei der KraussMaffei HighPerformance AG bis zur Auslieferung vergingen lediglich vier Wochen. Auch das LIBS muss zukünftig in der Ausbildung der angehenden Kunststofftechnologen/-innen nicht auf eine Spritzgießmaschine aus Näfels verzichten. Als Ersatz wurde eine NETSTAL ELION 2200 bestellt. Natürlich ebenfalls gebraucht und in Top-Zustand.

Spektakuläre Anlieferung
Spektakuläre Anlieferung
Die 11,4 Tonnen schwere Spritzgießmaschine wurde am 29.04.2020 bei Weidmann in den ersten Stock gehoben