Virenbekämpfung mit dem Sprühgerät
Swissmex reagiert auf steigende Nachfrage in Mexiko

Große Flächen desinfizieren: Am besten geht das mit sprühen. In der Landwirtschaft kennt man seit langem die entsprechenden Geräte mit Rückentank und Sprühlanze. Im Zuge von Corona erleben deren Anbieter eine große Nachfrage, so wie Swissmex in Lagos de Moreno / Mexiko. Seit 1996 fertigen dort KraussMaffei-Maschinen erfolgreich Bauteile wie Düse, Sieb und Deckel. Ahead sprach mit der Marketingleiterin von Swissmex.

Text Ana Laura Vera, Petra Rehmet  Fotos Swissmex

Ahead

Swissmex ist auf Drucksprühgeräte spezialisiert. Seit wann machen Sie das schon?

Swissmex

Unser Unternehmen wurde 1960 gegründet und schon kurz darauf haben wir mit Rückensprühgeräten begonnen, damals natürlich noch in einer Ausführung aus Metall, zunächst aus Messing, dann aus Edelstahl. Heute bauen wir welche für die Hand, für den Rücken und sogar große Sprühanlagen für Traktoren. 

Ahead

Und aus Metall wurde Kunststoff?

Swissmex

Ja, genau, das war in den 1970er Jahren. Metallverarbeitung ist kompliziert, und die Kunststoffverarbeitung war zu diesem Zeitpunkt soweit, dass wir sie nutzen konnten. Das gab uns viel größere Gestaltungsfreiheit, und man konnte die Rückentanks beispielsweise ergonomisch anpassen, was wichtig für den Anwendungskomfort ist. Außerdem ist Kunstsoff sehr chemikalienbeständig.

Ahead

Was außer dem Tank wird aus Kunststoff gefertigt?

Swissmex

Der Tank wird blasgeformt und im Spritzgießverfahren entstehen die Kleinteile, die wir benötigen, beispielsweise das Sieb, das verhindert, dass beim Befüllen Schmutz mit eingetragen wird. Auch der Deckel, die Düse vorne und das Pumpsystem sind Spritzgießteile. Artikel für die Landwirtschaft müssen sehr robust und dauerhaft sein, deshalb ist es unser Anspruch, beste Qualität zu liefern. KraussMaffei unterstützt uns hier sehr. 

Seit 1960
Seit 1960
fertigt Swissmex Sprühgeräte

Ahead

Welche Maschinentypen und Schließkräfte betreiben Sie?

Swissmex

Wir haben Spritzgießmaschinen von KraussMaffei in einem Schließkraftbereich von 785 bis 1692 kN. Manchmal haben wir eine Maschine ausgetauscht, um jeweils die neueste Technologie zu nutzen, aber im Grunde laufen sie kontinuierlich seitdem wir 1996 die ersten gekauft haben. 

Ahead

Wie wichtig sind technische Daten wie Zykluszeit oder Energieverbrauch?

Präzision
Präzision
Eine KraussMaffei-Anlage bei Swissmex

Ahead

Wie wichtig sind technische Daten wie Zykluszeit oder Energieverbrauch?

Swissmex

Für uns ist am allerwichtigsten, dass die Anlage permanent und ohne Ausfallzeiten läuft, denn das ist die Basis für Produktionseffizienz. Hinzu kommen eine schnelle Zykluszeit und auch die nötige Präzision, die man braucht, um eine hohe Ausbeute an Gutteilen zu haben. Beim Energieverbrauch sind unsere KraussMaffei-Maschinen ebenfalls erstklassig. Alles zusammen ist nötig, damit wir unsere Artikel zu einem attraktiven Preis am Markt anbieten können. An vier Maschinen haben wir zusätzlich die APC plus Funktion, die bei jedem Zyklus das Schussgewicht regelt. Sie ist besonders bei anspruchsvollen Materialien hilfreich.

Ahead

Was verarbeiten Sie alles?

Wir verwenden Nylon, Polypropylen, Acetale und Polyethylen, je nachdem, welche Eigenschaften das betreffende Produkt haben soll, beispielsweise ob es flexibel sein soll oder sehr fest wie bei der Pumpeinheit, auf die hohe Kräfte wirken. Und natürlich müssen alle temperatur- und chemikalienbeständig sein, UV-Einstrahlung verkraften und vieles mehr. Unsere Konstrukteure und Designer arbeiten immer eng zusammen, um das am besten geeignete Material für die jeweilige Anwendung zu finden. 

Swissmex

Drucksprühgeräte spielen in der Pandemie eine große Rolle, weil es die beste Methode ist, um Flächen zu desinfizieren, sei es im privaten Haushalt oder im öffentlichen Raum wie bei Krankenhäusern, Schulen, oder Kinos. Normalerweise sind die Modelle mit bis zu 12 Litern Füllvolumen gefragt, weil sie besonders gut zu handhaben sind, aber in letzter Zeit ist auch die Nachfrage für die Ausführungen mit 16 bis 20 Litern gestiegen, die wir normalerweise nur in der Landwirtschaft sehen. Jetzt werden sie von Stadtverwaltungen dazu verwendet, öffentliche Plätze zu desinfizieren.   

Fertigung unter Vollast
Fertigung unter Vollast
Die Produktion bei Swissmex

Ahead

Wie wichtig war KraussMaffei in dieser Zeit für Sie?

Swissmex

Wir mögen Geschäftspartner, mit denen man durch dick und dünn gehen kann – und mit KraussMaffei haben wir einfach den Richtigen im Bereich Technologie. Unsere Fertigung ist zu 100 Prozent ausgelastet und weil alles stabil läuft, können wir die hohe Nachfrage nach unseren Geräten erfüllen. Wichtig ist auch der gute Service, wenn wir doch mal schnell ein Ersatzteil oder einen Techniker brauchen. 

Ahead

Man sagt ja, dass Corona Teil einer neuen Normalität bleiben wird. Haben Sie deshalb irgendwelche neuen Ziele hinsichtlich Ihrer Produkte?

Swissmex

Wir sind ständig dabei, unsere Artikel zu optimieren, etwa sie noch ergonomischer zu machen oder das Pumpsystem weiter zu verbessern. Insofern sind wir ein sehr innovatives und agiles Unternehmen. Deshalb fühlen wir uns für alle Herausforderungen gut vorbereitet und können uns immer an Markterfordernisse anpassen. Natürlich auch mit Hilfe unserer Partner wie KraussMaffei. 

Kontakt

Ana Laura Vera
analaura.vera@kraussmaffei.com

Communication KraussMaffei LATAM