Auftragskurve in China zeigt nach oben
Interview mit Xiaojun Cui, CEO KraussMaffei China

Xiaojun Cui spricht im Interview über das Geschäft in der "neuen Normalität", vielversprechende Entwicklungsmöglichkeiten und innovative Technologien.

Text KraussMaffei  Fotos KraussMaffei

ahead

Herr Cui, wie hat sich die Situation in China nach dem Corona-Lockdown verändert?

Xiaojun Cui

Trotz der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Konjunkturschwankungen konnten wir im ersten Halbjahr 2020 einen Gewinn erzielen und deutlich mehr Aufträge verbuchen. Der Aufwärtstrend wird in China durch die steigende Nachfrage aus der Automobil-, Chemie-, Baustoff-, Medizin- und Elektronikindustrie sowie durch den wachsenden Bedarf der Flach-, Rohr- und Verbundwerkstoffmärkte in China angetrieben.
So konnten wir unter anderem einen bedeutenden neuen Auftrag von China Resources Chemical Innovative Materials Co., Ltd. zur Herstellung von Hochleistungs-PET-Schaumstoff gewinnen.
Zusätzlich trägt die Entwicklung neuer Produkte und Anwendungen wie der elektrischen Spritzgießmaschine PX Agile und des Extruders ZE Agile zum Wachstum bei. 

Xiaojun Cui
Xiaojun Cui
CEO KraussMaffei China

ahead

In welchen Marktsegmeneten versprechen Sie sich künftig Erfolg?

Cui

Wir sehen in China innerhalb der Megatrends wie Infrastruktur, den erneuerbaren Energien, 5G und der chemischen und medizinischen Materialien verschiedene Wachstumschancen.
Wir arbeiten an der weiteren Entwicklung lokaler Produkte und Lösungen, um die Wünsche unserer Kunden zu erfüllen. Die gesamte Serie der PX Agile-Spritzgießmaschinen wird für verschiedene Anwendungen weiterentwickelt. Die Neueinführung des agilen, integrierten Pultrusionssystems i-Pul sorgt bereits für Aufsehen auf dem Markt für Erneuerbare Energien und dem Bau. Auch die lokale Entwicklung von ZE Agile ist in vollem Gange.
Die Digitalisierung und Dienstleistungen haben sich ebenfalls als vielversprechender Trend in China erwiesen:. Unsere Lifecycle-Serviceportfolios und digitalen Lösungen in Kombination mit lokalem Fachwissen werden uns und unseren Kunden eine intelligentere Zukunft bringen. 

ahead

Welche Rolle spielen Kreislaufwirtschaft und die Recyclingindustrie in China?

Cui

Die chinesische Regierung hat vor Kurzem ihre Kunststoffbeschränkungs-Politik verschärft, die ab Januar 2021 in Kraft tritt. Die Verwendung nicht erneuerbarer Kunststoffe wird damit zunächst in ausgewählten Städten eingeschränkt. Diese Maßnahme steigerte das öffentliche Bewusstsein für die Kreislaufwirtschaft und die Entwicklung entsprechender Technologien.
Als KraussMaffei wollen wir eine Vorreiterrolle bei der Entwicklung innovativer Technologien übernehmen, um die besten Anwendungen in der Kreislaufwirtschaft zu ermöglichen. Zusammen mit unseren Kunden und Materiallieferanten entwickeln wir bereits Lösungen für biologisch abbaubare Kunststoffe und freuen uns darauf, geeignete Compounding-Produkte für diese Bereiche einzusetzen.

"Wir produzieren in China für China mit deutscher Qualität gemäß unserem Motto: "German quality meets Chinese Agility“.
Xiaojun Cui, CEO KraussMaffei China

ahead

Wie hat der Umzug in das neue Werk in Jiaxing zu dieser positiven Entwicklung beigetragen?

Cui

Der Umzug in das neue Werk in Jiaxing zeigt den Kunden unsere Investitionen in den chinesischen Markt. Wir können damit unsere Kunden besser und schneller bedienen. Wir produzieren in China für China mit deutscher Qualität gemäß unserem Motto: "German quality meets Chinese Agility“.

ahead

Wie ist die Entwicklung des Corona-Virus momentan in China?

Cui

Die Situation in China ist weitgehend stabil, abgesehen ein paar neuen Fällen, die einige wenige Provinzen melden. Wir widmen unsere Aufmerksamkeit und unsere Bemühungen weiterhin der landesweiten Prävention und Kontrolle. Gesundheit und Sicherheit sind unsere oberste Priorität. Wir haben begonnen, uns zu erholen und unser Geschäft in der "neuen Normalität" voranzutreiben.