Hohe Maschinen­qualität für ­chinesische Rohr­rezepturen
Konischer Doppelschneckenextruder

Ein Besuchermagnet auf der Chinaplas: Der neue konische ­Doppelschnecken­extruder KMD 63 K/R feierte seine China-­Premiere 2017 in Guangzhou. Er ­eignet sich optimal für die in China gebräuch­lichen U-PVC-­Rezepturen. KraussMaffei Berstorff erweitert damit seine Performance-Baureihe im U-PVC-Rohrbereich für den ­unteren und mittleren Ausstoßbereich.

Text Annemarie Pabst  Fotos KraussMaffei Berstorff

Konisches Modell für kleine Durchmesser und Doppelstrangproduktion

„Mit der Einführung des konischen Modells werden wir den Bedarf der Rohrpro­duzenten an einer robusten Maschine für kleine Durchmesserbereiche bis 63 mm sowie für Doppelstranganlagen sehr professionell bedienen können“, betont Kaijun Fan, Vice President der Extrusion in China. Das Modell – erstmals auf der Chinaplas in Guangzhou zu sehen – ist für den Leistungsbereich von 130 bis 360 kg/h ausgelegt und exakt auf die lokalen ­chinesischen U-PVC-Rezepturen abgestimmt. Es ist das ideale Konzept für den unteren Leistungsbereich, denn hier werden traditionell eher konische Maschinenkonzepte eingesetzt.

Markteinführung zur ­Chinaplas
Markteinführung zur ­Chinaplas
Konischer Doppelschneckenextruder KMD 63 K/R aus der Performance-Serie.

Leistungsstark, flexibel und kompakt

„Wir decken somit das gesamte Spektrum in der Rohrverarbeitung ab, da die Modelle der parallelen 36D Performance Baureihe nach wie vor für den hohen Ausstoßbereich im U-PVC-Sektor verfügbar sind und für die C-PVC-Verarbeitung zwei Sondermaschinen, die KMD 60 KK und die KMD 90–26, angeboten werden“, sagt Fan. Neben dem platzsparenden Design besticht der konische Extruder durch ein leistungsstarkes Getriebe, hohe verfahrenstechnische Flexibilität und Prozess­stabilität. Die C6-­Steuerung sorgt mit zahlreichen Über­wachungs- und Regelfunktionen für ­einen optimalen Produktionsverlauf.

Hochwertige Komponenten aus Deutschland – lokal montiert

„Den hohen Qualitätsanspruch im Sinne einer ganzheitlichen Betrachtung wirtschaftlicher Produktion verfolgen wir konsequent auch für den chinesischen Markt“, betont Fan. „Wir setzen bei unserer Performance-Serie auf die hohe Maschinenqualität und das deutsche Know-how, passen das Produkt aber gezielt an chinesische Bedürfnisse an. Wir beziehen die leistungsbestimmenden Komponenten der Maschine aus unserem Stammwerk in Deutschland, die Komplettierung, Montage und Inbetriebnahme erfolgt in Haiyan. So können wir unseren Kunden höchste Qualität für in China übliche Rezepturen und Markt­anforderungen bieten“, weiß Fan.

OEE Plus für ein Mehr an Qualität

Die molybdängeschweißten Schnecken und der tiefnitrierte Zylinder sorgen für einen ­hohen und effektiven Verschleißschutz bei der wirtschaftlichen Verarbeitung einer Vielzahl von PVC-Rohrmischungen und gewährleisten somit eine lange Lebensdauer der Maschinen. KraussMaffei Berstorff bietet chinesischen Kunden mit seinen Anlagen den richtigen Mix aus hoher Leistung, maximaler Verfügbarkeit und optimaler Qualität zur Steigerung der Gesamtanlageneffizienz.

Ihr Ansprechpartner:

Kaijun Fan
kaijun.fan@kraussmaffei.com

Vice President der Extrusion in China

Tags

Zurück