"Neue Maschinenfunktion verbessert Zykluszeit und schont den Motor"

Trendgineering

"Neue Maschinenfunktion verbessert Zykluszeit und schont den Motor"
| Petra Rehmet

Interview mit Andreas Handschke über die neue Funktion SmartTurn für das Mehrkomponenten-Spritzgießen

KraussMaffei hat die Optimierungsoption SmartTurn nach sechs Monaten Entwicklungszeit neben Feldtests bei ausgewählten Kunden auch im eigenen Haus an fünf verschiedenen Drehteller- und Wendeplattenmaschinen getestet. Im Interview erläutert Andreas Handschke, Technologiemanager Mehrkomponenten & Schäumen bei KraussMaffei, die Funktionsweise und Vorteile.

Die neue Funktion SmartTurn von KraussMaffei optimiert nicht nur die Drehgeschwindigkeit, sondern passt auch die Beschleunigung und Verzögerung der Kernkurve des Motors an. Das verkürzt nicht nur die Zykluszeit, sondern schont auch den Motor. Generell wird dieses Tool umso interessanter und bietet umso größeres Potenzial je leichter das Werkzeug ist.

Einer der ersten Kunden, die die neue Funktkion SmartTurn erfolgreich im Feldtest getestet hat, ist die Firma Nifco. Für den konkreten Anwendungsfall konnten mehr als eine Sekunde Zykluszeit eingespart werden. 

Im Interview mit dem K-Profi erläutert Andreas Hanschke, Technologiemanager und zuständig für Mehrkomponenten und Schäumen bei KraussMaffei, die Funktionsweise und die weiteren Vorteile der neuen Funktion. 

Andreas Handschke ist als Technologiemanager
Andreas Handschke ist als Technologiemanager
zuständig für Mehrkomponenten und Schäumen bei KraussMaffei

Kontakt

Technologiemanager Mehrkomponenten & Schäumen
Find articles with similar topics:
Ähnliche Artikel
Transparenz mit Tiefenwirkung: Hochwertige Oberflächen nachhaltig produzieren

Transparenz mit Tiefenwirkung: Hochwertige Oberflächen nachhaltig produzieren

28.11.2022 | Michael Fuchs, Gerhard Konrad

Mit viel Mut zum Mehrwert in der Silikonverarbeitung

Mit viel Mut zum Mehrwert in der Silikonverarbeitung

28.11.2022 | Petra Rehmet

Carbon TT setzt auf iPul-Technologie

Carbon TT setzt auf iPul-Technologie

28.11.2022 | Gerhard Konrad